Gemeindeversammlungen

Die Gemeindeversammlung ist das oberste Organ der Gemeinde (Legislative, als gesetzgebende Ge­walt). Sie wird gebildet aus allen in der Gemeinde wohnhaften Stimmberechtigten. In der Regel werden jährlich zwei Gemeindeversammlungen durchgeführt. Ausserordentliche Gemeindeversammlungen wer­den durch den Gemeinderat einberufen, sofern dies notwendig ist oder verlangt wird.

Die wichtigsten Aufgaben sind:

  • Festlegung des Voranschlages (Budget) und des Steuerfusses
  • Genehmigung der Gemeinderechnung und Kreditabrechnungen
  • Beschlussfassungen über öffentliche Bauvorhanden, Kreditbewilligungen und Ortsplanungen
  • Zusicherung des Gemeindebürgerrechts an Ausländer
  • Erlass von Reglementen, in denen Gebühren und Beiträge festgelegt werden.

Parteien

Momentan bestehen keine Ortsparteien.